Parkinson - die Lebenserwartung

Die Lebenserwartung von Parkinson-Erkrankten hängt sehr stark von der Bereitschaft ab, sich aktiv gegen die Krankheit zu wehren. Nicht die Parkinson-Krankheit an sich birgt das eigentliche Risiko, sondern sekundäre Erkrankungen, deren Ursache im geschwächten Immunsystem liegt.

Häufigste Ursachen hierbei sind Lungenentzündung, Grippe, Schluckunfälle, aber auch Treppenstürze.

Wenn man seinen Lebensstil der Krankheit anpasst, sich gesund ernährt und in Bewegung bleibt, kann man die Gefahr von Sekundärerkrankungen sehr stark mindern.

Der Verlauf der Krankheit ist sehr unterschiedlich, kann aber wie gesagt beeinflusst werden. Nicht selten erreichen daher Parkinson-Patienten ein stattliches Alter.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen