Wohnen und Leben mit Parkinson

Wohnen mal anders - modernes Wohnkonzept in lockerer Wohnbebauung.

In der aktuellen Zeit wird uns allen deutlich was Vereinsamung, Singleleben, Endstation Seniorenheim bedeutet. Eltern mit Kindern erleben, dass die Kinder auf der ganzen Welt verteilt leben und in dieser Zeit sogar der gegenseitige Besuch, der früher selbstverständlich war, schwierig oder gar nicht möglich ist und dadurch auch diese Besuche weniger werden. Oft lebt man in Häusern ,Wohnungen und Siedlungen wo der eine den anderen nicht kennt.

Auf der Suche nach Lösungen besonders im Wohnkonzeptbereich sind wir auf ein interessantes Wohnkonzept in Bad Segeberg gestoßen das genau viele dieser Befürchtungen entgegenwirken kann. In dem Projekt das durch eine Genossenschaft durchgeführt wird gibt es Wohnungen von 50 bis 128 qm mit Balkon und Wintergarten . Die Bewohner oder Investoren kaufen sich in die Genossenschaft je nach Wohnungsgrüße ein und haben das lebenslange Wohnrecht zu von der Genossenschaft festgelegten Preisen.

In der Anlage sind Trimm-Dich-Räume, Mal- und Werkräume , Physio- und Ergotherapie und eine Elektro Autostation, wo die Bewohner ein Elektro-Auto mieten können, ein Dorfplatz mit Pavilion um die Gemeinschaft pflegen zu können. Angeschlossen sind Kurzzeitpflegeplätze und sogar Langzeitpflegeplätze, damit die Bewohner in der bekannten Gegend bleiben können. Der Start der Realisierung für dieses Projekt ist dieses Jahr. Wir fanden das ganze für Anleger (mit festen Verzinsungszusagen) hochinteressant. Aber nach Bad Segeberg umziehen ? Nicht so eine gute Idee und da kam uns eine eigentlich im ersten Anblick verrückte Idee. Was hält uns davon ab diese Idee an den Niederrhein zu bringen und wie ne Blaupause und dem Team Bad Segeberg, mit kleinen Änderungen, hier zu verwirklichen.

Nun sind wir dabei den ersten Knackpunkt zu lösen, ein Grundstück von ca. 8.000 qm zu finden das Ortsnah mit guten Verkehrsanbindungen liegt. Erste Gespräche sehen ganz gut aus. Es wird wohl noch etwas dauern bis wir soweit sind, weitere Infos findet man demnächst unter freemade.de. Es ist sehr spannend und nach 3 Wochen der Idee, schon stark gefragt und stößt überall auf starkes Interesse ((Städte und Gemeindeverwaltungen) Wir werden wohl im 2. Qartal mit der Gründung der Genossenschaft beginnen, wenn wir das entsprechende Grundstück am Niederrhein in Aussicht bzw. eine Zusage haben.

 

Weitere Informationen zu dem Projekt in Bad Segeberg

findet man auf der GenoTrend Website

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.