Nachbetrachtung zu unserem Benefizkonzert am 12.11.2017

Das Benefizkonzert stand unter dem Motto “ Wir bringen Menschen in Bewegung.“ und stand unter der Schirmherrschaft Duisburgs OB Sören Link und wurde durch den ersten Bürgermeister Erkan Kocalar mit Moderator Dirk Elfgen eröffnet. Mit dem Konzert wollte der Initiator des Konzertes, der Rheinberger Detlev Friedriszik, aufzeigen wie wichtig Bewegung von Jung und Alt mit oder ohne Einschränkungen ist. Der Erlös des Konzertes wird zugunsten von Bewegungsprojekten eingesetzt. Bis zum Konzert konnten sich KITAS, Schulen, Sportvereine vom Kreis Wesel, Kleve und Duisburg und Parkinson Selbsthilfegruppen für Trainingsboxen mit den von Ärzten, Physio- und Ergotherapeuten empfohlenen Vibroswingsystem smoveys bewerben.

Durch viele Martinszüge und Karnevaleröffnungssitzungen waren weniger Konzertbesucher gekommen wie erwartet. Dafür waren die Teilnehmer hier speziell Vertreter von Parkinson Selbsthilfegruppen aus Ibbenbüren, Frankfurt, Oberhausen, Düsseldorf und Borken angereist. Die Konzertteilnehmer erlebten eine nicht für möglich gehaltene Performance mit dem Sound von Simon & Garfunkel, vorgetragen von der Simon & Garfunkel Revival Band.“ Nun wissen wir, warum die Band im Jahr bis zu 160 Auftritte hat “ sagten einige Zuhörer denn man kann keinen Unterschied zum Original von Simon & Garfunkel erkennen. Nach einer Stunde zeigte Claus Debusmann, auch Mister red shoes genannt, was man aus einem Klavier alles rausholen kann. Singer Songwrighter Angelina Kalke führte uns mit Gitarre ins heutige Musikzeitalter mit Cover, eigenen Songs und den für diesen Tag geschriebene Song “ Du schaffst das.“

Nach Angelina zeigte Moderator Dirk Elfgen dass er neben der perfekten Moderation ein hervorragender Interpret ist. Der von ihm gesungene Song “ Leb Deine Träume“ sollte die Lebensphilosophie des Konzertveranstalters aufzeigen. Von diesem Song fühlte sich auch Stephanie Heinze, Geschäftsführerin der Hilde Ulrichs Stiftung zur alternativen Parkinsonforschung, angesprochen. 2018 will sie trotz Ihrer Parkinsonerkrankung mit weiteren Betroffenen den Jakobsweg gehen. Dieser Lauf soll der Hilde Ulrichs Stiftung Spendengelder für Projekte zur Erforschung von alternativen Parkinsonbehandlungs-methoden eingesetzt werden.
Ein weiterer Höhepunkt war das Interview von Gerda Delauny, die extra für die Veranstaltung aus Österreich angereiste GF vom Sponsor smovey, mit dem smovey Erfinder Johann Salzwimmer. Der auch Salzhans genannte smovey Erfinder erklärte wie und warum er das Vibroswingsystem smovey vom Tennisschläger mit Kugeln bis zum heute bestehendem Schwingring dem smovey entwickelt hat. Mit den smovey Schwingringen wollte er seine Beweglichkeit bei seiner eigenen Parkinsonerkrankung so lange wie möglich stabilisieren, sogar verbessern und damit Lebensqualität erhalten.

Die Schwingringe, smoveys genannt, wurden 2012 vom an Parkinson erkrankten Initiator und Veranstalter dieses Benefizkonzertes Detlev Friedriszik an den Niederrhein gebracht. Durch seine Überzeugung der positive Wirkung der smovey Ringe konnte er Sportvereine, Selbsthilfegruppen Parkinson, MS. Schlafanfall, Frauen nach Krebs, Ergo- und Physiotherapeuten und Ärzte vom Einsatz überzeugen. Auch entstand Anfang 2014 das Ehrenamtsprojekt “ Mehr Bewegung für unsere Kinder am Niederrhein.“ Hier konnten inzwischen über Sponsoren 24 KITAS und 21 Schulen in positive Bewegung versetzt werden. Von den Erlösen der Veranstaltung und den Zuschüssen der Hauptsponsoren wie die Sparkasse am Niederrhein, Fam. Wellings mit dem Wellings Parkhotel, Rossimedia als Druckpartner, smovey Österreich und freemade wurden nun smovey Bewegungsboxxen verlost.

Alle freudigen Gewinner der Verlosungsaktion beim Benefizkonzert:

Eine aus 24 sets smoveys bestehende Schulbox gewann die Babaraschule in Duisburg die Sportlehrerin Sandra Schulz freut sich als dritte Schule in Duisburg, Bewegungstraining anbieten zu können.

Eine aus 12 sets smoveys bestehende Schulbox gewann eine KITA in Xanten Lüftungen Hier nahm der stellvertretene Bürgermeister Herr Volker Markus den Preis entgegen.

Eine aus 12 Sets smoveys bestehende Trainingsbox gewann der Sportverein VFL Repelen Hier bekam die Trainerin Frau Andrea Hagel den Preis überreicht.

Die letzte aus 12 sets bestehende Trainingsbox gewann die Parkinsongruppe Ibbenbueren Ihre Gruppenleiterin Frau Irmel Wenzel konnte es gar nicht glauben, denn Sie hatte noch nie etwas gewonnen und nun kann Sie mit ihrer Gruppe Bewegungstraining durchführen.

Die einhellige Meinung der Besucher war alle die nicht dabei waren haben etwas Wunderschönes verpasst. Zum Ende der Veranstaltung und als Dankeschön wurde den Eheleuten Friedriszik ein Satz der erst ab Anfang 2018 lieferbaren smoveyMED von der smovey Geschäftsführerin übergeben.

Da viele Anfragen von KITAS und Schulen kommen die gerne am Kinderbewegungsprojekt teilnehmen wollen suchen wir weitere Sponsoren die unser Projekt “Mehr Bewegung für unsere Kinder am Niederrhein“ unterstützen wollen. Sponsoren können sich unter eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden oder auf unserem Treuhandkonto bei der Sparkasse am Niederrhein einen Sponserbeitrag überweisen.

Sparkasse am Niederrhein
IBAN : DE67 3545 0000 1208 2108 17
Verwendungszweck: “ Mehr Bewegung für unsere Kinder.“